Hunde sind des Menschen beste Freunde und insbesondere Welpen erfreuen sich großer Beliebtheit. Wer einen Hund hat, der muss sich allerdings Gedanken darüber machen wohin die Urlaube gehen können. Einfach mal so in den Flieger steigen und an das Mittelmeer fliegen, ist plötzlich gar nicht mehr so einfach, erst recht wenn der Vierbeiner zu groß für den Passagierraum ist und unten im Flieger mitfliegen muss. Denn das ist ein Prozedere, was viele Hundebesitzer ihren geliebten Vierbeinern ersparen möchten. Die meisten Hunde, die unten im Flieger mitfliegen, haben panische Angst und bekommen deswegen für die Zeit des Fluges Schlafmittel. Doch gerade bei Langstreckenflügen, reicht das Schlafmittel nicht für den ganzen Flug aus und die Hunde wachen irgendwann auf und haben dann panische Angst, weil sie nicht wissen wo sie sich befinden. Danach sind viele Hunde erstmal traumatisiert. Deshalb lassen viele Hundebesitzer ihre Hunde bei längeren Reisen zuhause bei Freunden oder in einer Hundepension.

Die Schwangerschaft ist eine Zeit voller Freude, aber auch eine Zeit der Unsicherheit und des Stresses. Wie bereitet man sich auf die Mutterschaft…

Weiterlesen

Wer zu schnell fährt, geht das Risiko ein von der Polizei geblitzt zu werden. Das betrifft ländliche Gebiete und Autobahnen genauso wie innerstädtische…

Weiterlesen